Wählen Sie Ihre Sprache:

Wählen Sie Ihre Sprache:

Umschulungen

Arbeit & Gesundheit

Der Gruppe 50+ anzugehören heißt sehr oft auch, sehr viel Erfahrung gesammelt zu haben. Aber auch der Körper hat viel an Erfahrungen mit genommen. Und meist hat die Zeit Zeichen hinterlassen. Fit und Gesund zu sein, ist für den Arbeitsmarkt aber ein wichtiges Signal.

Wissen, wo man steht

Sind die Spuren der Zeit zu deutlich in ihren Auswirkungen, braucht es sehr oft eine genaue Abklärung. Einerseits für Sie, um den aktuellen Gesundheitszustand zu erfahren, Hilfe bei Erkrankungen zu bekommen, andererseits auch, um zu sehen, wo Ihre weitere berufliche Zukunft liegen kann.

Erst nach einer solchen Abklärung können Schritte wie eine Berufliche Rehabilitation, Umschulungen oder sonstige Aktivitäten zum beruflichen Wiedereinstieg greifen.

Prävention

Im Idealfall aber nutzt man das breite Angebot an gesundheitlicher Unterstützung schon vor einer eventuellen Berufsunfähigkeit.

Auf den folgenden Seiten finden Sie zahlreiche Angebote aufgelistet, die Sie dabei unterstützen, sich körperlich "Fit für den Job" zu halten.  Ob es um Ansprüche auf Kuraufenthalte oder eben die erwähnte Abklärung geht. Sie finden hier Institutionen, Beratungsstellen und AnsprechpartnerInnen, bzw. Links zu all denen.

Aber wie so oft, tun muss man es selbst! Sie sind nur wenige Klicks davon entfernt. 

Berufe

Viele von uns lernten noch Schlosser! Das heißt heute jedoch Metallbautechniker. Ist der Beruf derselbe? Sind die Anforderungen die gleichen? Kann man alles was gefordert wird oder sollte man seine Kompetenzen erweitern?

All diese Fragen, auch die Problematik an sich, stellen sich in unzähligen anderen Berufen. Darüber hinaus gibt es eine ganze Menge an neuen Berufszweigen. 

So ist es bei einem beruflichen Wechsel wesentlich, zu wissen, ob Ihre Qualifikationen dem veränderten Berufsbild entsprechen und bei Bedarf richtige Zusatzqualifikationen bzw. Umschulungen anzupeilen.

Umschulungen können eine echte Chance sein, wenn Ihre Erfahrung und Ihr neu erhaltenes Wissen zusammenfließen.

Arbeitsuche 50+ hilft Ihnen dabei sich zu orientieren, in+dem auf den nächsten Seiten Informationen und Möglichkeiten gelistet sind.

Berufliche Rehabilitation

BBRZ /berufliche Rehabilitation aufgrund eines Unfalls oder Erkrankung:

 

Das BBRZ Reha unterstützt u.a. bei der Orientierungs- und Planungsphase und führt für die Umschulungen durch. Das Berufliche Bildungs- und Rehabilitationszentrum strebt in mehreren Schritten eine Rückkehr ins Berufsleben oder eine erstmalige Berufsausübung an.

Für Erwachsene nach einer Krankheit oder einem Unfall gibt es folgende Angebote:

  • Rehabilitationsplanung, bei dem gemeinsam ein REHA-Plan entwickelt wird, der auf individuelle Kenntnisse, Stärken und Fähigkeiten aufbaut sowie die gesundheitlichen Beeinträchtigungen, aber auch familiäre oder finanzielle Probleme berücksichtigt
  • REHA-Kombination (Planung plus Förderung) für Personen mit besonderen Unterstützungsbedarf
  • REHA-Trainings: Vorbereitung auf konkrete Berufe, Auffrischung schulischer Kenntnisse oder Erwerb spezieller Fertigkeiten für den geplanten Beruf bzw. die geplante Berufsaus- und Weiterbildung
  • REHA-Ausbildungen: Standardausbildungsangebote im kaufmännischen, technischen und IT-Bereich sowie maßgeschneiderte arbeitsplatznahe Ausbildungsangebote (MAAB) und berufspraktischen Qualifizierungen (BPQ)
  • fit2work: Beratung und Prävention - die individuelle Unterstützung zur Erhaltung des Arbeitsplatzes oder zur raschen Wiedereingliederung in einen neuen Tätigkeitsbereich.

Auch für Sehbeeinträchtige und neurologisch Erkrankte sowie für Jugendliche sind spezielle Unterstützungsangebote vorhanden.

 

AUVA /berufliche Rehabilitation:

 

Die Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) ist u.a. für die berufliche Rehabilitation bei Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten zuständig.

 

 

AMS /beruflicher Neubeginn aus gesundheitlichen Gründen:

 

Das Arbeitsmarktservice (AMS) berät und unterstützt:

  • bei der Berufsfindung und –orientierung
  • bei der Wahl einer Weiterbildung bzw. Umschulung
  • mit Beihilfen zu Kurskosten und Existenzsicherung sowie
  • bei der Stellensuche.

 

Pensionsversicherungsanstalt /berufliche Rehabilitation:

 

Die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) bietet zahlreiche Maßnahmen für die berufliche Rehabilitation bei Invalidität bzw. Berufsunfähigkeit.

Weitere Informationen:

BBRZ REHA GmbH BBRZ Österreich

office-regionost@bbrz.at

 

Pensionsversicherungsanstalt

pva@pensionsversicherung.at

 

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt

WLD@auva.at 

 

Rehabilitationszentrum Meidling

RMV@auva.at
 

Alle Regionalstellen des AMS Wien

Sozialintegrative Unternehmen

Sozialintegrative Unternehmen richten sich an Arbeitsuchende mit körperlichen, geistigen oder sozialen Beeinträchtigungen. Dabei geht es oft um Rhythmus, Tempo aber auch um Erfahrung oder Umschulung.

Sozialintegrative Unternehmen trainieren Sie wie ein Fitnesscenter den Körper. In sicherer Umgebung mit erfahrenen TrainerInnen arbeiten Sie sich zurück in die Berufswelt.

Ganz egal um welche Sparte oder Branche es dabei geht, Sie erhalten Qualifizierung, Raum zur Entwicklung, Training und beste Beratung. Letztendlich begleiten Sie die TrainerInnen/BeraterInnen bis hin zum ersten Arbeitsmarkt.

Die Zubuchung zum jeweiligen Projekt erfolgt über den/die zuständige/n AMS-BeraterInnen.

Informieren Sie sich im neuen DSE-Katalog über die vielfältigen Möglichkeiten!

DSE-Katalog

Umschulungen aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen

Rehabilitation dient der Erhaltung oder Wiedergewinnung der Fähigkeit zur Berufsausübung und zur aktiven Teilnahme am Leben in Familie und Gesellschaft. Sei es eine Krankheit oder ein Unfall; eine gesundheitliche Beeinträchtigung ist meist mit einer beruflichen Neuausrichtung verbunden.

Diverse Rehabilitationszentren wie jene der PVA oder der AUVA setzen Aktivitäten, um die Folgen der Unfälle, Operationen und Erkrankungen zu bewältigen sowie die weitere berufliche Existenz absichern zu können.

BBRZ und AMS haben einige Angebote entwickelt, um beruflichen Neubeginn aus gesundheitlichen Gründen zu unterstützen.

Weitere Informationen:

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt

WLD@auva.at 

 

Pensionsversicherungsanstalt

pva@pensionsversicherung.at

 

BBRZ REHA GmbH BBRZ Österreich

office-regionost@bbrz.at