Wählen Sie Ihre Sprache:

Wählen Sie Ihre Sprache:

Arbeitsuche

abz*frauenberufszentrum

Die Beratungsstelle bietet arbeitsuchenden Frauen individuelle und kostenlose Einzelberatung. Schwerpunktthemen sind insbesondere die Rückkehr in den Arbeitsmarkt, Pläne und Ziele für den beruflichen Wiedereinstieg und den weiteren Bildungsweg, Fort- und Ausbildungen, die Erarbeitung professioneller Bewerbungsstrategien & -unterlagen, Unterstützung und Begleitung in schwierigen Lebenssituationen sowie unterstützende Workshops.

 

 

 

Weitere Informationen:

abz*frauenberufszentrum

Simmeringer Hauptstraße 154

1110 Wien

Telefon +43 699 1 66 70 322

abzaustria@abzaustria.at

 

Externe Links:

AMS

Das Arbeitsmarktservice sichert mit der Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes, zu Kurskosten und zu Kursnebenkosten während Qualifizierungs- oder Berufsorientierungsmaßnahmen die finanzielle Existenz.

 

Weitere Informationen:

Alle RGS AMS Wien

Externe Links:

Angebote des AMS

Die Zielgruppe der arbeitsuchenden Personen über 50 Jahren liegt dem Arbeitsmarktservice Wien besonders am Herzen. Mit einem sehr differenzierten und vielfältigen Angebot wird das AMS Wien den unterschiedlichen Bedürfnissen der Personen in dieser Zielgruppe gerecht.

Dieses reicht von individuellen Beratungs- und Qualifizierungsangeboten über muttersprachliche Beratungsleistungen bis hin zu Transitarbeitsplätzen, angeboten vongemeinnützigen Arbeitskräfteüberlassern und sozialintegrativen Projekten. Auch für Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, Unterstützung bei der Jobsuche zu erhalten.

Wenn Sie gerne an einem der Projekte teilnehmen möchten, beziehungsweise nähere Informationen benötigen, wenden Sie sich an Ihre/n AMS BeraterIn.

Arbeitsuche

Arbeitsuche ist an eine bestimmte Vorgehensweise gebunden, wobei Ihnen viele Institutionen auf dem Weg in Beruf und Gesellschaft zur Seite stehen. 

Es ist wichtig zu wissen, wo es wofür Unterstützung gibt. Die nächsten Seiten sollen Ihnen dafür entsprechende Informationen liefern.

 

Arbeitsuchend melden

Wenn Sie arbeitslos werden, ist es unbedingt notwendig, sich sofort beim AMS - Arbeitsmarktservice, das für ihren Bezirk zuständig ist, arbeitslos zu melden.

 

Weitere Informationen:

Alle Regionalstellen des AMS Wien

Externe Links:

Beratungsangebote

Das AMS Wien hat sich zu einem gigantischen Kompetenzzentrum entwickelt. In praktisch jedem Bereich sitzen ExpertInnen, die Arbeitsuchenden, egal in welchen Fragen, weiterhelfen können. Es gibt spezialisierte Beratungsstellen für die Zielgruppe 50+, unzählige für die allgemeine Altersgruppe aber auch eine Reihe von Spezialangeboten.

Natürlich muss man wissen, was angeboten wird, um es auch nutzen zu können. Ihre Interessen, gepaart mit den Beratungsangeboten des AMS Wien, sind die Grundlage für eine geplant erfolgreiche Zukunft.

BSVÖ Arbeitsassistenz und Jobcoaching

Das Angebot richtet sich an blinde und sehbehinderte Menschen mit dem Ziel der Inklusion am Arbeitsmarkt. Unterstützung wird bei der Arbeitsuche und bei der Klärung von beruflichen Perspektiven und Fördermöglichkeiten bzw. Weiterbildungsangeboten geboten. Hilfestellung am Arbeitsplatz inkludiert u.a. Unterstützung in der Einschulungs- bzw. Einarbeitungsphase, Anpassung von Arbeitsabläufen und Hilfe bei der örtlichen Orientierung innerhalb eines Unternehmens.

 

 

 

Weitere Informationen:

Berufliche Assistenz: Arbeitsassistenz, Jobcoaching

Blinden- und Sehbehindertenverband Wien,

Niederösterreich und Burgenland

Hägelingasse 4-6

1140 Wien

Telefon:  +43 1 98189-138

sekretariat@assistenz.at

Externe Links:

Early Intervention 50+

In der Beratung Early Intervention 50+ bietet das AMS Wien arbeitsuchenden Personen über 50 Jahren Beratung und Unterstützung bei der Arbeitsuche. 

Die inhaltlichen Ziele von der BBE Early Intervention 50+ sind:

  • Ausgangsvoraussetzungen zu analysieren,
  • eine Kompetenz- und Potentialanalyse durchzuführen,
  • Qualifizierungs- und Orientierungsberatung anzubieten,
  • Bewerbungsstrategien zu reflektieren bzw. zu erarbeiten,
  • Lösungswege für Integrationshemmnisse aufzuzeigen,
  • konkrete Umsetzungsschritte zu definieren und
  • Kontakt zu anderen Einrichtungen herzustellen.

Die Beratung findet in einem Zeitrahmen von drei Wochen statt.

Die Zubuchung erfolgt durch das Arbeitsmarktservice Wien.

 

 

Weitere Informationen:

 

Early Intervention 50+

Mantlergasse 34-36

1130 Wien

Doris Lang-Lepschy

Telefon: 0676 / 84 34 02 806

d.lang-lepschy@move-ment.at

Externe Links:

eJob-Room

Der eJob-Room des Österreichischen Arbeitsmarktservices bietet als größte online-Jobbörse Arbeitsuchenden die Möglichkeit, einen neuen Job via Internet zu suchen. Weiters haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bewerbung online zu stellen und so von Unternehmen kontaktiert zu werden, aber auch Vermittlungsvorschläge vom AMS zu erhalten.

 

Externe Links:

Institut zur beruflichen Integration (ibi wien)

Die Beratungsstellen der Arbeitsassistenz ibi und inter.work bieten  für Menschen mit psychischen Problemen und psychiatrischen bzw. neurologischen Erkrankungen Unterstützung der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt.

 

Weitere Informationen:

ibi wien

Thaliastraße 125b

1160 Wien

Telefon: 01/512 65 22

ibi.1160@psz.co.at

Externe Links:

LinkedIn, was ist das?

LinkedIn ist eine Plattform für ausschließlich berufliche Kontakte. Alleine das unterscheidet es schon von Facebook. Aber auch der Umstand, dass auf LinkedIn der Kontakt zu fremden Personen mit gemeinsamen Interessen und beruflicher Positionierung nicht nur möglich sondern erwünscht ist. LinkedIn ist also ein Berufsnetzwerk.

Viele PersonalistInnen suchen über LinkedIn passende KanditatInnen für ihr Unternehmen.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, sich, Ihre Erfahrungen, Ihr Knowhow und Ihre Interessen standardisiert zu präsentieren. Finden Sie selbst Kontakt zu PersonalistInnen und PersonalentscheiderInnen. Vernetzen Sie sich, um auch beruflich ein Netz zu haben.

Social Media

Anscheinend führt kein Weg mehr daran vorbei: Social Media sind aus der heutigen Welt, auch aus der Arbeitswelt, nicht mehr wegzudenken. Daher bleibt einem auch fast nichts mehr übrig, als sich damit zu beschäftigen.

Social Media für die Arbeitsuche

Lange schon sind Social Media bei weitem nicht mehr nur ein Privatvergnügen. Unternehmen recherchieren nach BewerberInnen, BewerberInnen bereiten ihre Profile so auf, dass sie einem/r potenziellen ArbeitgeberIn entsprechen.

Die Meinungen sind unterschiedlich. Die einen verweigern Social Media zur Gänze, die anderen leben damit und dritte sind echte Fans.

Allen gemein ist aber, dass Social Media eine wirkliche Chance darstellt, um sich für eine neue Arbeitsstelle zu präsentieren. Für welche Plattform man sich entscheidet, hängt sehr stark von den eigenen Bedürfnissen ab.

Damit Sie einen Überblick über Social Media bekommen uns sich im Umgang damit sicher fühlen können, haben wir auf den nachfolgenden Seiten einige Informationen für Sie zusammengefasst.

Was ist XING?

Mit einem Profil in XING nutzt man ein soziales Netzwerk für berufliche Kontakte. Das ist, was andere User erwarten und suchen.

Dabei geht es nicht darum, Freunde aus dem realen Leben auch hier zu vernetzen, sondern Kontakte zu Menschen zu finden, die berufliche Schnittpunkte mit Ihnen haben.

Das kann ein/e Personalchef/-in, ein/e Abteilungsleiter/-in oder ein/e Unternehmer/-in sein. Über sechs Millionen Menschen nutzen XING im deutschsprachigen Bereich für berufliches Netzwerken. Weltweit sind es über 14 Millionen.

Organisiert ist es über ein Profil, in dem Fachkenntnisse und Interessen angeführt sind und auch gefunden werden können. Darüber hinaus gibt es 45.000 Fachgruppen zu allen möglichen Interessensgebieten aus Beruf und Job.

Zentrum für Kompetenz und Erfahung

Das Zentrum für Kompetenz und Erfahrung ist eine Beratungs- und Betreuungseinrichtung für arbeitsuchende Personen ab 50 Jahren zur Unterstützung bei der Wiedererlangung eines Arbeitsplatzes. Angeboten werden neben individueller Beratung und Firmenkontakten auch an die Bedürfnisse der Zielgruppe 50+ angepasste Workshops. Die Unterstützungsdauer in Form von Einzelgesprächen ist mit einem Zeitraum von 6 Monaten bemessen und kann in Ausnahmefällen verlängert werden. 

Die Zubuchung erfolgt durch das Arbeitsmarktservice Wien.

 

Weitere Informationen:

Zentrum für Kompetenz und Erfahrung

FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung

Emil-Fucik-Gasse 1

Wien 1100

Telefon: +43 1 6881368-0

zke@fab.at